Insights

Craft CMS und Craft Commerce vs. Typo3

Warum wir für unsere Kunden keine Projekte mehr mit Typo3 umsetzen, sondern auf ein modernes und nutzerfreundliches CMS setzen

 

Bei der Umsetzung anspruchsvoller digitaler Projekte sind Content Management Systeme (CMS) wie Craft CMS mit Craft Commerce und Typo3 beliebte Optionen. Beide bieten leistungsstarke Funktionen, unterscheiden sich aber in einigen entscheidenden Punkten, die über den Erfolg des Projekts entscheiden können.

 

Flexibilität

 

Craft CMS & Craft Commerce: Dieses Duo glänzt mit außergewöhnlicher Flexibilität. Entwickler können Inhalte und Strukturen frei gestalten, maßgeschneiderte Lösungen entwickeln und das System nahtlos an spezifische Projektanforderungen anpassen. Craft Commerce integriert sich perfekt in Craft CMS und bietet eine robuste E-Commerce-Plattform, die sich flexibel an komplexe Geschäftsmodelle anpassen lässt.

Typo3 bietet zwar auch Anpassungsmöglichkeiten, kann aber insbesondere in Bezug auf die Datenflexibilität nicht mit Craft CMS mithalten.

 

Benutzer­freund­lichkeit für Redakteure und Entwickler

 

Craft CMS & Craft Commerce: Craft CMS ist bekannt für seine intuitive Benutzeroberfläche, die Redakteuren das Erstellen und Verwalten von Inhalten erleichtert. Auch Entwickler schätzen die moderne Architektur und die gut dokumentierte API, die die Entwicklung individueller Lösungen beschleunigt. Craft Commerce setzt diese Benutzerfreundlichkeit im Bereich E-Commerce fort.

Typo3 kann für technisch weniger versierte Benutzer eine steile Lernkurve haben. Die Einarbeitung in das System und die Anpassung erfordern oft einen deutlich höheren Zeit- und Schulungsaufwand.

 

Leistung und Skalierbarkeit

 

Craft CMS & Craft Commerce: Craft CMS ist auf hohe Performance optimiert. Es lädt nur die benötigten Komponenten, was zu schnellen Ladezeiten führt. Auch Craft Commerce ist auf Performance ausgelegt und kann leicht skaliert werden, um wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Wir betreiben damit Webshops mit weit über 50.000 Produkten.

Typo3 kann mit viel Optimierungsaufwand in Sachen Performance mithalten, um die gleiche Geschwindigkeit wie Craft CMS zu erreichen.

 

Integration & Erweiterbarkeit

 

Craft CMS & Craft Commerce: Craft CMS bietet eine Vielzahl von Plugins und Integrationen, die das System erweitern und an spezifische Projektanforderungen anpassen. Craft Commerce kann nahtlos mit verschiedenen Zahlungsanbietern, Versanddienstleistern und ERP-Systemen integriert werden.

Typo3 verfügt ebenfalls über eine umfangreiche Sammlung an Erweiterungen, die Integration kann jedoch komplexer sein und erfordert mehr technisches Know-how.

 

Lizenzierung und Kosten

 

Craft CMS & Craft Commerce: Craft CMS bietet eine kostenlose Version für kleinere Projekte und eine Pro-Version mit erweiterten Funktionen zu einem fairen Preis. Craft Commerce ist eine kostenpflichtige Erweiterung, bietet aber ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Lizenz beinhaltet zudem kompetenten Support durch die Kernentwickler von Craft CMS.

Typo3 ist Open Source und daher kostenlos. Allerdings können zusätzliche Kosten für Erweiterungen, Entwicklung und Support anfallen.

 

Fazit

 

Sowohl Craft CMS mit Craft Commerce als auch Typo3 sind leistungsfähige CMS, die sich für komplexe digitale Projekte eignen. Craft CMS zeichnet sich jedoch durch seine außergewöhnliche Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit, Performance und Skalierbarkeit aus. Wenn du ein System suchst, das sich nahtlos an deine individuellen Anforderungen anpassen lässt und ein hervorragendes Benutzererlebnis bietet, ist Craft CMS mit Craft Commerce die optimale Wahl. 

Typo3 kann eine gute Option sein, wenn du ein Open-Source-System suchst, die einfache Nutzung für Redakteur*innen nicht so wichtig ist und du bereit bist, mehr Zeit und Ressourcen in Anpassung, Entwicklung und Schulung zu investieren.